Altbausanierung in Hannover und umgebung mit Maler Blaus

“Lebensräume mit einer Geschichte” müssen sensibel renoviert werden.

Altbausanierung mit Maler Blaus in Hannover und umgebung

Bestands-Immobilien sind es immer wert, ihren „Wert“ zu erhalten, ja zu vergrößern. Wir sprechen dabei generell von Altbausanierung, damit ist gemeint: Wiederherstellung von über längere Zeit benutzten Wohnräumen, Fassaden und Treppen. Doch Altbausanierung bedeutet nicht, aus alt mach zu 100% neu; Stuckelemente, Füllungstüren, Fassadenelemente werden in die Gestaltung einbezogen und somit bleibt der Charakter des „Alten, Gewohnten“ erhalten. Selbstverständlich: Neueste Richtlinien werden beachtet, die vorhandene Architektur wird nicht angetastet.

Altbausanierung macht Ihr Haus glücklich; und Sie dazu, denn Ihre vier Wände strahlen in neuem Glanz.

Wir bringen Ihren Altbau auf Vordermann, beseitigen kleinere Schimmelstellen (Wohnraumschimmel) und gestalten Ihre Wohnräume, Fenster, Türen und sonstiges Holzwerk dekorativ nach Ihren Vorstellungen um – oder wir renovieren im entsprechenden bauzeitlichen Stil. Auch Fachwerkhäuser sanieren wir fachgerecht.

Altbau sanieren lassen - Jetzt Maler Blaus aus Hannover beauftragen

Altbausanierung in Hannover

Das Sanieren von Bestandsimmobilien im Innen- und Außenbereich gewinnt immer mehr an Bedeutung. Altbausanierung ist ein umfangreicher Begriff, der im Allgemeinen das Wiederherstellen von alten Wohnräumen, Fassaden und Treppenhäusern beschreibt.

In letzter Zeit werden immer mehr Altbauten saniert und den Anforderungen des heutigen Lebensumfelds angepasst. Verschiedene Elemente aus der früheren Zeit, wie Stuckverzierungen, Füllungstüren und Fassaden, werden dabei bewusst in die neue Gestaltung miteinbezogen und erzeugen somit einen eigenen Charakter. Wohnräume, Fassaden und Treppenhäuser werden nach neuesten Richtlinien aufgearbeitet und mit speziellen Produkten nach Erfordernis unter Berücksichtigung der vorhandenen Architektur saniert und renoviert.

Wir sanieren Ihre Altbau-Immobile in fachgerechter Qualität und gehen bei der Gestaltung auf all Ihre individuellen Wünsche ein. Eine Vielzahl an Produkten und Materialen sowie die Unterstützung der Hersteller stehen uns hierfür zur Verfügung. Außerdem renovieren wir denkmalgeschützte Häuser sowie Kalkfassaden.

Altbausanierung in Hannover für mehr Freude

Renovierung, energetische Sanierung oder denkmalgerechte Erhaltung

Machen Sie keine halben Sachen: Wenn Sie Ihren Altbau sanieren möchten, warum machen Sie ihn dann nicht zum optischen Schmuckstück und energetischen Vorzeigeobjekt zugleich? Wie das geht? Sprechen Sie uns gerne an!

Wir haben jahrelange Erfahrung auch in denkmalgeschützen Objekten und können entsprechende Expertisen erstellen. „Aus alt mach neu“ reicht uns nicht – unser Ziel ist, dass Ihr Objekt nach Abschluss unserer Arbeiten in einem besseren Licht erscheint, als der ehemalige „Neuzustand“

  • Detaillierte Angebotserstellung
  • Sanierung von Wasserschäden
  • Schimmelbeseitigung
  • Bautrocknung
  • Sämtliche Malerarbeiten
  • Fassadensanierungen + Vollwärmeschutz
  • Fassaden-Stuckprofile
  • Rekonstruieren alter Oberflächen
  • Balkonbodenbeschichtung
  • Moderne Oberflächen
  • Trockenbau im Decken- und Wandbereich
  • Innenputzarbeiten und – reparatur

Altbausanierung die Werte schafft

Gründe für eine Altbausanierung

Altbauten haben oft einen unverwechselbaren Charme – alte Stuckelemente, eine besonders schön verzierte Fassade oder der alte Parkettboden sollen möglichst erhalten bleiben. Gleichzeitig gilt es, die in Altbauten in der Regel hohen Heizkosten zu senken und den Wohnkomfort zu steigern.

Gute Gründe für eine Altbausanierung im Überblick:

  • Schönheit des Altbaus erhalten
  • Heizkosten senken
  • Steigerung des Wohnkomforts
  • Steigerung des Immobilienwerts
  • Reduzierung der Baukosten im Vergleich zu Abriss und Neubau
  • Zeitersparnis
  • Erschließungskosten entfallen
  • Keine zusätzliche Flächenversiegelung
  • Erhalt des historischen Stadt- bzw. Dorfbilds

FAQ - Was ist bei einer Altbau­sanierung zu beachten?

Lassen Sie die vorhandene Bausubstanz prüfen!

Möglicherweise werden Mängel und Schäden eines Altbaus nicht auf den ersten Blick erkannt, weil das Gebäude zum Zeitpunkt des Verkaufs noch bewohnt war und Mobiliar z. B. eine mit Schimmel befallene Wand verdeckt hat. Eine weitere Ursache könnte die Tatsache sein, dass der Mangel äußerlich gar nicht sichtbar ist - so kann man den Zustand des Dachstuhls oder der Dachdämmung erst erkennen, wenn eine innenseitige Dachschrägen-Bekleidung zumindest stellenweise entfernt wurde. TIPP: Lassen Sie vor dem Kauf eine Bestandsanalyse von einem Baugutachter anfertigen!

Sind Auflagen des Denkmalschutzes zu beachten?

Sanierungsmaßnahmen zum Erhalt des Gebäudes werden in der Regel schnell genehmigt. Zielt die Planung allerdings darauf ab Gebäudeteile abzureißen, Änderungen am Grundriss, dem äußeren Erscheinungsbild, der Nutzung, an den Dachflächen vorzunehmen oder Dachfenster einzubauen, sinkt die Chance auf eine Genehmigung. TIPP: Setzen Sie sich unbedingt mit der zuständigen Denkmalschutzbehörde in Verbindung und begründen Sie jede Maßnahme mit guten Argumenten.

Müssen Auflagen aus dem Bebauungsplan eingehalten werden?

Wenn Sie als Käufer neben einer energetischen Sanierung auch an- oder umbauen möchten, sollte vorab geprüft werden, ob der Bebauungsplan diese Maßnahmen zulässt. TIPP: Setzen Sie sich mit der zuständigen Baubehörde in Verbindung, um vorab kritische Punkte abzuklären!

Muss die Nachrüstpflicht der Energieeinsparverodnung (EnEV) eingehalten werden?

Eine Anforderung lautet: Wenn Sie mehr als 10 % der Fassade oder des Daches sanieren, greift die Nachrüstpflicht der Energieeinsparverordnung, sprich das komplette Bauteil muss gedämmt werden. TIPP: Diese Nachrüstpflicht gilt beim Kauf eines Altbaus. Die 10%-Regel greift nur, wenn Sie als Eigentümer lediglich Teilbereiche sanieren möchten.

Was kostet eine Altbausanierung?

Die Kosten für eine Altbausanierung hängen vom Zustand des jeweiligen Gebäudes und von den durchzuführenden Sanierungsmaßnahmen ab. Legen Sie im Vorfeld Ihr Budget fest und lassen Sie sich von der Bank Ihres Vertrauens beraten. Bei der Finanzierung können u.U. auch Förderungen und Zuschüsse der KfW oder des BAFA in Anspruch genommen werden.